SDG-Tour Sachsen 2023

Quer durch Sachsen für die 17 Nachhaltigkeitsziele!

Mit unserer „SDG-Tour Sachsen“ haben wir 2023 das Ziel verfolgt, die 17 Nachhaltigkeitsziele (“Sustainable Development Goals” – SDGs) einem breiten Publikum zugänglich zu machen und Menschen ganz nebenbei mit der nachhaltigen Entwicklung zu verbinden. Dafür haben wir im Laufe des Jahres mit unseren Bildungsmaterialien verschiedene Orte und Veranstaltungen vorrangig im ländlichen Sachsen angesteuert.

Für unser interaktives Angebot haben wir verschiedene Materialien und Methoden genutzt. Es war zum Beispiel möglich, an unserem Glücksrad zu drehen und anschließend Fragen zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen zu beantworten, oder den Parcours zum eigenen ökologischen Fußabdruck zu laufen. Ebenfalls konnten wir zusammen würfeln für die Zukunft, die wir wollen, und überlegen, was wir tun können, um unser Klima zu schützen und unsere Welt zu retten.

Die Besucher:innen unseres Angebots sollten einen positiven und spielerischen Einblick in das Thema Nachhaltigkeit erfahren, Wissen zu Nachhaltigkeitsthemen unter Einbeziehung der globalen Perspektive erwerben und konkrete Handlungsoptionen für ihre eigene Lebensweise ableiten.

In unserem Koffer hatten wir vor allem zwei Bausteine, die wir je nach Anlass und Zielgruppe in eurem Ort abwandeln konnten. Einerseits den „interaktiven Marktstand“ – vor allem mit jenen Elementen, die oben vorgestellt wurden. Der Stand eignete sich vor allem dann, wenn bereits ein Fest, eine Ausstellungseröffnung, eine Auftaktveranstaltung usw. in Planung waren. Anderseits haben wir ein Workshopformat mit einem Umfang von 3 Std. angeboten. Hier hatten 15-20 Personen die Möglichkeit, die Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) kennenzulernen, sie in ihre Arbeit zu integrieren und zu entdecken, was hinter dem Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) steckt. Der Workshop richtete sich besonders an Multiplikator:innen, zum Beispiel im pädagogischen Bereich oder in der Verwaltung, oder andere Interessierte, die mit Gruppen arbeiten.

Auf einer Etappe konnten auch beide „Bausteine“ durchgeführt werden, nur der Marktstand oder zweimal Workshop.

Ansprechpartnerin SDG-Tour

Antje Arnold


+49 176 559 658 98

Hier gibt es Rückblicke zu den verschiedenen Stationen:

Und hier gibt es noch mehr Infos:


Förderhinweise:

Gefördert von der Stiftung Nord-Süd-Brücken mit finanzieller Unterstützung des BMZ sowie der Heidehof Stiftung und des GLS Treuhand e.V.