23.04.2024

Anmeldung geöffnet! Interessierte für das Projekt 100fach mobil gesucht!

Unser Projekt 100fach mobil startet! Ab sofort suchen wir in Frankenberg/Sachsen, Markkleeberg und Pirna interessierte Haushalte, die vielfältige Mobilität ohne eigenes Auto ausprobieren möchten. Mobilität ist in den drei sächsischen Klein- und Mittelstädten bereits vielfältig möglich. Jedoch dominiert auf Alltagswegen noch immer der private Pkw, auch auf kurzen Strecken. Woran liegt das und wie ist es möglich, das Auto im Alltag häufiger stehen zu lassen? Das wollen wir in 100fach mobil herausfinden.

Ab August unterstützen wir 60 Haushalte über ein Jahr dabei, mobil zu sein, ohne das eigene Auto zu nutzen. Dafür erhalten die Haushalte von uns ein kostenloses Deutschlandticket. Die Teilnahme am Projekt ist offen für Haushalte mit und ohne eigenes Auto.

Die Entscheidung, ohne eigenes Auto mobil zu sein, wirkt sich nicht nur positiv auf die Umwelt aus, sondern spart auch Kosten. Zudem fördert der Umstieg auf das Fahrrad oder das vermehrte Gehen die Fitness und Gesundheit.

Die teilnehmenden Haushalte werden im Rahmen des Projekts ermutigt, ihre Erfahrungen untereinander und öffentlich zu teilen, um die Verkehrswende erlebbar und sichtbar zu machen. Und sie erproben neue Möglichkeiten, ihren Alltag zu gestalten.

Im Rahmen von 100fach mobil wirken die Haushalte in Workshops aktiv an der Stadtentwicklung mit. Aufkommende Bedarfe und Anliegen, etwa zu Bus- und Bahntaktungen, Radwegverbindungen, Ausleihmöglichkeiten von Lastenrädern oder den Schaltungen von Fußgängerampeln, werden an die Stadtverwaltung herangetragen. Ziel ist es, die Mobilitätssituation in den drei Projektkommunen nachhaltig zu verbessern. Zudem können die Haushalte selbst zivilgesellschaftlich aktiv werden und neue Kontakte knüpfen.

Für die Teilnahme am Projekt muss das eigene Auto nicht abgeschafft werden, es reicht, das Auto im Alltag stehen zu lassen. Die Erfahrungen, die in dieser Zeit gesammelt werden, sollen in einem Mobilitätstagebuch dokumentiert werden. Zu Projektbeginn und -Ende wird das Projektteam zudem die individuellen Mobilitätssituationen der teilnehmenden Haushalte erfassen. Die gesammelten Erkenntnisse aus dem Projekt sollen den Stadtverwaltungen als Unterstützung für zukünftige Verkehrs- und Stadtplanungen dienen.

Interessiert, mitzumachen? Dann melden Sie sich an! Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Weitere Infos zu 100fach mobil:

Hier geht es zur Anmeldung:


Förderhinweis:

Die Finanzierung des Projekts 100fach mobil erfolgt durch die Initiative Mobilitätskultur von PHINEO.